Kontakt
News/Events
Karriere
Publikationen

IoT-Plattform der in-GmbH: Schaltzentrale in der smarten Fabrik

Die Produktion 4.0 bringt immense Datenmengen mit sich. Nur, wer diese Masse in Klasse verwandelt, kann Mehrwert erzielen. Die IoT-Plattform „sphinx open online“ der in-GmbH macht aus Big Data intelligente Informationen für Smart Services. sphinx open online nimmt dabei in der Industrie 4.0 eine Schlüsselrolle ein und ist beispielsweise in der Lage, Realtime-Daten aus dem Prozess mit Businessdaten über ein zentrales Objektmodell zu verknüpfen.

 

Die in-GmbH ist Spezialist für IoT- Plattformen, Visualisierung und Managementleit-systeme. sphinx open online ermöglicht das Design von Bedienoberflächen sowie die Visualisierung, Alarmierung und Überwachung bis hin zur Steuerung von Anlagen und Systemen. In einer durchgängigen Engineering-Umgebung entstehen komplette Anwendungen und mobile Apps inklusive Rollout und effektiven Betrieb – einfach, schnell und leicht modifizierbar.

 

Dabei ist mit sphinx open online die Anbindung von Realtime-Daten aus unterschiedlichen Quellen möglich. Durch die Kombination der Daten aus verschiedenen Bereichen lassen sich Optimierungspotenziale identifizieren, Entscheidungen besser unterstützen und Abläufe automatisieren. Zudem lassen sich aus den gewonnenen Smart Data wertschöpfende Services entwickeln – beispielsweise für Managementsysteme, den Shopfloor und den mobilen Einsatz. Software-Komponenten von Partnern können über Serviceschnittstellen auf den Datenpool zugreifen und ermöglichen digitale Services wie Analyse, Vorhersage, Optimierung und Automatisierung.

 

Von Massendaten in der Industrie 4.0 zur Wertschöpfung 

sphinx open online hat sich unter anderem in der Industrie 4.0, im Energiesektor, in der Logistik und beim Gebäudemanagement bewährt. Die Lösung bündelt verschiedene Datenquellen und verknüpft sie miteinander. So können Daten aus der Produktion, aus MES und ERP-Systemen, aus der GLT und anderen Quellen erfasst, kombiniert und den verschiedenen Anwendern gezielt zugänglich gemacht werden. Damit stehen Kennzahlen aus der Produktion schnell und einfach im Unternehmen, im Shopfloor oder mobil zur Verfügung.

 

Das Beispiel der „Smart Electronic Factory“ – eine reale Industrie 4.0-Produktions-umgebung – zeigt die ideale Kombination von sphinx open online mit MES und ERP. Durch die Konsolidierung der aus dem MES und ERP gewonnenen Daten und deren virtuelle Darstellung ergibt sich für die Fabrik und die Anlagen eine optimale Übersicht sowie eine effiziente Überwachung der Industrie 4.0-Anwendungen. Komplexe Zusammenhänge werden transparent, Entscheidungen vereinfacht und die mobile sowie globale Zusammenarbeit über Werksgrenzen hinweg unterstützt.

 

Neben produktionsrelevanten Daten können mit sphinx open online auch technische Anlagen und mobile Objekte über Funk angebunden werden, um über den Zustand der Verschleißteile, Energieverbrauch und Standort Auskunft zu geben. Darüber hinaus kann bereits gesammeltes Wissen in Diagnosen einfließen. Auf dieser Basis lassen sich Verbräuche optimieren, Ausfallzeiten vermeiden und Servicekosten mini-mieren. Daraus ergeben sich wiederum völlig neue digitale Geschäftsmodelle.

 

Weitere Informationen unter www.sphinx-open.de

Gerne informieren wir Sie persönlich.
Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.